Notice: Constant WP_MEMORY_LIMIT already defined in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-config.php on line 81
Forschung – DaNa

Notice: Undefined index: subtitle in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/themes/dana/functions.php on line 63

Forschung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Projekte zu neuen, innovativen und anwendungssicheren Materialien / Nanomaterialien sowie Maßnahmen zur Risikoerkennung und Risikominimierung.
Home > Forschung

Mit dem Aktionsplan Nanotechnologie 2020 der Bundesregierung liegt ein integriertes Konzept vor, Risiken von Nanomaterialien für Mensch und Umwelt zu erkennen und Innovationen nachhaltig zu gestalten.

Im Mittelpunkt dieses Aktionsplans stehen die Weiterentwicklung von Prüf- und Messverfahren für die Risiko- Charakterisierung, die Unterstützung von Forschungseinrichtungen und Unternehmen bei der anwendungssicheren und umweltverträglichen Gestaltung von Material-Innovationen, die Ableitung von Handlungsoptionen für das Risikomanagement und die weitere Optimierung der Risiko-Kommunikation.

Verschiedene Bundesoberbehörden unterstützen  dies durch eine gemeinsame Forschungsstrategie „Nanomaterialien und andere innovative Werkstoffe: anwendungssicher und umweltverträglich“.

 Nanoobjekte im Corona-Impfstoff – wissenschaftlich korrekt?
Spotlight Wissenschaft

Februar 2021: Nanoobjekte im Corona-Impfstoff – wissenschaftlich korrekt?

Clustermeetings

Das jährliche Treffen der Partner aus Forschung und Industrie - Weiterlesen

Projekte

Laufende Projekte
Abgeschlossene Projekte

NanoCare 4.0 – Anwendungssichere Materialinnovationen

Derzeit stehen die Entwicklung und die Produktion neuer Materialien vor einschneidenden Veränderungen. Neue Wege der Materialentwicklung beziehen die virtuelle Materialentwicklung mit einem rechnergestützten Design ein, nutzen verstärkt digitale Daten für Modellierung und Simulation und unterstützen die Erforschung neuer Stoffklassen. Deshalb sind die Sicherheitsaspekte bereits frühzeitig im Entwicklungsstadium und im gesamten Lebenszyklus des Materials zu berücksichtigen. Um diesen Ansprüchen von Industrie und Verbraucherinnen und Verbrauchern gerecht zu werden, werden in der Fördermaßnahme NanoCare4.0 nicht nur Nanomaterialien, sondern alle innovativen Werkstoffe untersucht, die im Verdacht stehen, umwelt- oder gesundheitsschädigende Wirkung zu haben.


Notice: Trying to get property 'post_type' of non-object in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/plugins/TooltipPro/glossaryPro.php on line 5232

WPMLtest deutsch

Inhalt
Weiterlesen

DaNa 4.0

DaNa4.0 - Daten zu Neuen, Innovativen und anwendungssicheren Materialien
Weiterlesen

NanoINHAL

NanoINHAL - In-vitro Testverfahren für luftgetragene Nanomaterialien zur Untersuchung des toxischen Potentials und der Aufnahme nach inhalativer Exposition mittels innovativer organ-on-a-chip Technologie
Weiterlesen

InnoMat.Life

InnoMat.Life - Innovative Materialien und neue Produktionsverfahren: Sicherheit im Lebenszyklus und der industriellen Wertschöpfung
Weiterlesen

CarboBreak

CarboBreak - Voraussetzungen und Mechanismen einer Freisetzung alveolengängiger faserförmiger Carbonfaser Bruchstücke
Weiterlesen

MetalSafety

MetalSafety - Entwicklung von Bewertungskonzepten für faserförmige und granuläre Metallverbindungen - Bioverfügbarkeit, toxikologische Wirkprofile sowie vergleichende in vitro-, ex vivo- und in vivo-Studien
Weiterlesen

NanoCELL

NanoCELL - Umfassende Charakterisierung und humantoxikologische Bewertung von Nanocellulose entlang ihres Lebenszyklus für eine zuverlässige Risikoabschätzung und einen sicheren Einsatz in umweltfreundlichen Verpackungsmaterialien
Weiterlesen

NanoBioQuant

NanoBioQuant - Quantifizierung von Nanomaterialien im Gewebe für die regulatorische Analytik und Entwicklung von in vitro-Methoden
Weiterlesen

CarbonFibreCycle

CarbonFibreCycle - Carbonfasern im Kreislauf – Freisetzungsverhalten und Toxizität bei thermischer und mechanische Behandlung
Weiterlesen

2014-2018 NanoCare 2

Die zweite Fördermaßnahme NanoCare war Bestandteil des Rahmenprogramms "Vom Material zur Innovation". Im Rahmen verschiedener Projektaktivitäten wurden der sichere Umgang mit synthetischen Nanomaterialien und die Auswirkungen auf den Menschen und die Umwelt untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Fördermaßnahme lag auf der engen Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen im universitären und außeruniversitären Bereich, der Einbindung von Beiträgen kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) sowie der Verwertung der Projektergebnisse in Deutschland.


Notice: Trying to get property 'post_type' of non-object in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/plugins/TooltipPro/glossaryPro.php on line 5232

CaNTser

CaNTser - Erforschung des toxischen Potentials von Carbon NanoTubes nach Langzeitinhalation
Weiterlesen

NanoBEL

NanoBEL – Biologische Elimination komplexer diagnostischer Nanopartikel
Weiterlesen

ProCycle

ProCycle - Analyse und toxikologische Bewertung von Stäuben aus Recycling- und Verwertungsprozessen von Nanokompositen und Strategien zur Gefährdungs-minimierung
Weiterlesen

nanoGRAVUR

nanoGRAVUR - Nanostrukturierte Materialien – Gruppierung hinsichtlich Arbeits-, Verbraucher- und Umweltschutz und Risikominimierung
Weiterlesen

nanoCOLT

nanoCOLT - Langzeitwirkung modifizierter Carbon Black Nanopartikel auf gesunde und vorgeschädigte Lungen
Weiterlesen

DENANA

DENANA -Designkriterien fürNachhaltigeNanomaterialien
Weiterlesen

NanoUmwelt

NanoUmwelt - Risikoanalyse synthetischer Nanomaterialien in der Umwelt: Identifizierung, Quantifizierung und Untersuchung der human- und ökotoxikologischen Effekte
Weiterlesen

InhalT-90

InhalT-90: 90-Tage Inhalationstest mit CeO2 bei der Ratte und anschließender Analyse von Genexpressions-profilen zur frühen Erkennung toxischer/kanzerogener Wirkungen
Weiterlesen

NanoSuppe

NanoSuppe - Verhalten von synthetischen Nanopartikeln im Wirkungspfad Abwasser - Klärschlamm – Pflanze am Beispiel TiO2, CeO2, MWCNT und Quantum dots
Weiterlesen

Nanomobil

NANOMOBIL : Synthetische Silber-Nanopartikel im System Boden-Grundwasser - Mobilität, Wirkungen auf die Lebensgemeinschaft und Wechselwirkung zwischen Hydro-, Pedo- und Biosphäre
Weiterlesen

NanoBioDetect

NanoBioDetect - Nanopartikel im Gewebe: Detektion, Quantifizierung und Darstellung biologischer Effektmarker
Weiterlesen

DaNa 2.0

DaNa2.0 - Daten und Wissen zu Nanomaterialien - Aufbereitung gesellschaftlich relevanter naturwissenschaftlicher Fakten
Weiterlesen

2013 – 2019 ERA-Net SIINN - Safe Implementation of Innovative Nanoscience and Nanotechnology

Mit dem Instrument European Research Area Network - kurz ERA-Net - fördert die EU-Kommission die Zusammenarbeit und Koordination zwischen nationalen und regionalen Förderprogrammen. Das ERA-NET SIINN Safe Implementation of Innovative Nanoscience and Nanotechnology förderte den sicheren und schnellen Transfer von Europäischen Forschungsergebnissen der Nanowissenschaften und Nanotechnologien in industrielle Anwendungen. ERA-NET SIINN war eine Initiative von 19 Partnern aus 14 Ländern und 3 Regionen. Als Drittstaaten haben sich Israel, die Schweiz und die USA an den Ausschreibungen beteiligt.


Notice: Trying to get property 'post_type' of non-object in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/plugins/TooltipPro/glossaryPro.php on line 5232

NANOGECO

NANOGECO - Nanopartikelerzeugung durch Zerstäubungsverfahren beim Sprühbeschichten
Weiterlesen

NanoSafeLeather

Nano Safe Leather - Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit von mit Silber- und Titandioxid-Nanopartikeln behandeltem Leder für Schuhindustrie
Weiterlesen

NANOHETER

NANOHETER - HETERoaggregation technisch hergestellter NANOpartikel mit natürlich vorkommenden Kolliden in Oberflächengewässern
Weiterlesen

NANOaers

NANOaers - Verbleib von aerosolgetragenen Nanopartikeln: der Einfluss von oberflächenaktiven Substanzen auf Lungendeposition und respiratorische Effekten
Weiterlesen

NanoWIR2ES

NanoWIR2ES - Intelligentes Re-Design und Recycling von Nanodraht für den Umweltschutz
Weiterlesen

CERASAFE

CERASAFE - Sichere Herstellung und Verwendung von Nanomaterialien für die Keramik-Industrie
Weiterlesen

NanoFARM

NanoFARM - Verbleib und Auswirkungen von landwirtschaftlich relevanten Nanomaterialien
Weiterlesen

FATENANO

FATENANO - Translokation, biologisches Schicksal, Stabilität und effektive Dosis technisch hergestellter Nanomaterialien (MNM) für Nanosicherheitsstudien
Weiterlesen

NANO-Transfer

NANO-Transfer - Transfer kohlenstoffbasierter Nanomaterialien in der aquatischen Umwelt: Verbleib, Effekte, Bioakkumulation, Nahrungsnetzübertragung, Schadstofftransport und Einsatz in der Remediation belasteter Gewässer
Weiterlesen

ICONS

ICONS - Integrierte Teststrategie für die mechanistische Abschätzung der Respirations-toxizität funktionalisierter mehrwandiger Kohlenstoffröhren (MWCNT)
Weiterlesen

PLATOX

PLATOX - In-vitro- und In-vivo-Untersuchungen zur Generierung validierter Toxizitätsdaten für Graphen-Nanoplättchen im Vergleich zu einem Referenz-Testruß
Weiterlesen

NanoToxClass

NanoToxClass - Etablierung von Nanomaterial Gruppierungs-/ Klassifizierungsstrategien auf Basis der Toxizität und zur Unterstützung der Risikobewertung
Weiterlesen

FENOMENO

FENOMENO - Verbleib und Auswirkungen von synthetischen Nanomaterialien aus Kläranlagenausflüssen auf aquatische Ökosysteme
Weiterlesen

nanOxiMet

nanOxiMet - Oxidantien-Bildungspotential als Maß für die Gruppierung von Nanomaterialien und Vorrausage von gesundheitlichen Auswirkungen auf den Menschen
Weiterlesen

nanoIndEx

nanoIndEx -Expositionsbestimmung gegenüber luftgetragenen Nanomaterialien mithilfe von personengetragenen Messgeräten
Weiterlesen

2009-2014 NanoNature - Nanotechnologien für den Umweltschutz - Nutzen und Auswirkungen

Ziel der Fördermaßnahme NanoNature im Rahmen des Programms WING - Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft war es, potenzielle Marktsegmente für Nanomaterialien im Umweltbereich in Deutschland zu stärken und den Export von umweltrelevanten Materialien und Technologien auszubauen. Weiterhin sollten systematisch der Eintrag, die Verteilung, der Verbleib und die Wirkung von synthetischen Nanopartikeln und Nanomaterialien in der Umwelt erforscht und angepasste Messmethoden entwickelt werden.


Notice: Trying to get property 'post_type' of non-object in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/plugins/TooltipPro/glossaryPro.php on line 5232

Nano-SCR

Entwicklung von nanoskaligen SCR-Katalysatoren für die kombinierte NOx- und Ruß-Minderung bei Dieselmotoren
Weiterlesen

NanoMembrane

Nanoporöse keramische Membranen zur nachhaltigen Wasser- und Lösemitteleinsparung durch Kreislaufschließung
Weiterlesen

NanoKiesel

Nanoskaliger Kieselsäureschlamm - Technologieentwicklungen zur Verwertung in mineralischen Baustoffen mit dem Ziel der Verbesserung der Werkstoffeigenschaften
Weiterlesen

UMSICHT

UMSICHT - Abschätzung der Umweltgefährdung durch Silber-Nanomaterialien: vom chemischen Partikel bis zum technischen Produkt
Weiterlesen

NAPASAN

Einsatz von Nano-Partikeln zur Sanierung von Grundwasserschadensfällen
Weiterlesen

NanoTrack

Mobilität synthetischer Nanopartikel im wassergesättigten und variabel wassergesättigten Untergrund
Weiterlesen

NanoPurification

Entwicklung fortschrittlicher Materialien und Verfahren zur Wasser- und Abwasserbehandlung mittels funktioneller Nanokomposite
Weiterlesen

NanoPharm

Neue photokatalytisch aktive Verbundmaterialienzur Eliminierung von pharmazeutischen Reststoffen
Weiterlesen

NADINE

Nanomodifizierte Diamantelektroden für Inline-Desinfektionsprozesse in unterschiedlichen Einsatzgebieten
Weiterlesen

Fe-NANOSIT

Fe-NANOSIT  - Eisenbasierte Nanopartikel und Nanokomposit-Strukturen zur Schadstoffentfernung aus Grund- und Abwässern
Weiterlesen

NanoFlow

Mobilität synthetischer Nanopartikel im wassergesättigten und variabel wassergesättigten Untergrund
Weiterlesen

NanoSan

NanoSAN - Nanotechnologisches Sanierungsverfahren – In situ Anwendung von Eisenoxid-Nanopartikeln zur Elimination von Schadstoffen in Altlasten
Weiterlesen

2009-2014 NanoCare - Auswirkungen synthetischer Nanomaterialien auf den Menschen

Ziel der Fördermaßnahme NanoCare im Rahmen des Programms WING - Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft war es, die humantoxikologischen Aus- und Wechselwirkungen bei der Herstellung, Verarbeitung und Anwendung von synthetischen Nanomaterialien systematisch weiter zu erforschen. Dazu sollten externe bzw. interne Expositionen quantifiziert, materialspezifische ausschlaggebende Parameter für die Toxizität bestimmt und Wirkmechanismen ermittelt werden, um entlang des Lebenszyklus der Nanomaterialien eventuelle toxische Wirkungen auf den Menschen nachzuweisen und vorherzusagen.


Notice: Trying to get property 'post_type' of non-object in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/plugins/TooltipPro/glossaryPro.php on line 5232

Nanosilberpartikel

Wirkmechanismen und Untersuchung ihrer möglichen Interaktion mit Geweben, Zellen und Molekülen. Definition ihres relevanten Unverträglichkeitspotenzials
Weiterlesen

NanoMed

NanoMED - Toxikologische Charakterisierung von Nanomaterialien für die diagnostische Bildgebung in der Medizin
Weiterlesen

NanoExpo

Nanobalancedetektor für personenbezogene Messungen von Nanopartikel-Expositionen
Weiterlesen

DaNa

DaNa - Erfassung, Bewertung und breitenwirksame Darstellung von gesellschaftlich relevanten Daten und Erkenntnissen zu Nanomaterialien
Weiterlesen

CarboTox

Entwicklung von Screening-Verfahren zur Untersuchung eines möglichen kanzerogenen Potentials von Carbon Nanotubes - CARBOTOX
Weiterlesen

nanoGEM

NanoGEM - Nanostrukturierte Materialien - Gesundheit, Exposition und Materialeigenschaften
Weiterlesen

NanoKon

nanogateNanoKON - Systematische Bewertung der Gesundheitsauswirkungen nanoskaliger Kontrastmittel
Weiterlesen

CarbonBlack

Prädiktion humantoxikologischer Wirkung synthetischer Carbon Black Nanopartikel
Weiterlesen

2008-2014: Inno.CNT - Innovationsallianz Carbon Nanotubes

In einem Wissenschaftsbündnis mit über 90 Partnern aus Forschung und Industrie hat die Initiative Inno.CNT die Entwicklung von Carbon Nanotubes (CNT) konsequent voran getrieben. Die winzigen Kohlenstoffnanoröhren haben das Potenzial, der Werkstofftechnologie völlig neue Dimensionen zu eröffnen, und bringen eine einzigartige Qualität in zahlreiche Produkte und Anwendungen. http://www.inno-cnt.de


Notice: Trying to get property 'post_type' of non-object in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/plugins/TooltipPro/glossaryPro.php on line 5232

Inno.CNT – CarboLifeCycle

CarboLifeCycle - Innovationsallianz Carbon Nanotubes: Innovationen für Industrie und Gesellschaft
Weiterlesen

Inno.CNT – CarboAir

Innovationsallianz Carbon Nanotubes: Innovationen für Industrie und Gesellschaft
Weiterlesen

Inno.CNT – CarboSafe

CarboSafe - Innovationsallianz Carbon Nanotubes: Innovationen für Industrie und Gesellschaft
Weiterlesen

2006-2009: NanoCare-Cluster: NanoCare; INOS; Tracer


Notice: Trying to get property 'post_type' of non-object in /var/www/vhosts/ggiants.de/dana.ggiants.de/wp-content/plugins/TooltipPro/glossaryPro.php on line 5232

TRACER

TRACER - Toxicology and Health Risk Assessment of Carbon Nanomaterials
Weiterlesen

NanoCare

Eine deutsche Initiative zu gesundheitlichen Aspekten synthetischer Nanopartikel: Bildung einer Informations- und Wissensbasis für Innovative Materialforschung
Weiterlesen

INOS

Identification and Assessment of the Effects of Engineered NanOparticleS on Human and Environmental Health
Weiterlesen
Skip to content